Bing

Erläuterung von 4 Klebetechniken, die wir anwenden

BKB Precision widmet sich bereits seit über 40 Jahren der professionellen Bearbeitung von Kunststoff. Eine der von uns verwendeten Techniken ist die Nachbearbeitungstechnik Kunststoff kleben. Kunststoffe derart zu verkleben, dass eine dauerhafte Haftung entsteht, erfordert fachliche Kompetenz. Unsere Experten verfügen deshalb über das notwendige Know-how, um die jeweils beste Klebetechnik auszuwählen und anzuwenden. In diesem Blog erläutern wir, welche Methoden wir dabei einsetzen. 

Verschiedene Klebetechniken zum Kleben von Kunststoff 

Neben Fachkompetenz, Genauigkeit und den richtigen Materialien ist auch die Wahl der richtigen Klebetechnik äußerst wichtig. Bei BKB Precision sind wir daher Experten in unterschiedlichen Klebetechniken, einschließlich der Anwendung von Zweikomponentenklebstoffen, UV-Verklebung, Lösungsmittelklebstoffen sowie spezifischen Klebstoffen. Welche Technik wir wählen, hängt von der Art des Kunststoffs, der Porosität und der Absorptionsfähigkeit ab. 

1. Zweikomponentenklebstoff oder 2K-Klebstoff 

Eine bei BKB Precision häufig verwendete Klebetechnik ist der Einsatz von 2K- bzw. Zweikomponentenklebstoff. Diese Technik zeichnet sich dadurch aus, dass die Aushärtung des Klebstoffs erst nach dem Mischen des aus zwei Bestandteilen bestehenden Klebstoffs stattfindet. Der Klebstoff muss sofort nach dem Mischen der beiden Komponenten aufgetragen werden. Dadurch entsteht eine sehr starke Haftung. Außerdem kann diese Klebetechnik für viele unterschiedliche Materialien verwendet werden.

2. UV-Verklebung

Die UV-Verklebung eignet sich für das Verkleben verschiedener Materialien, einschließlich vieler Arten von Kunststoffen. Bei dieser Methode wird eine spezielle flüssige Kunststoffmischung verwendet, die durch die Bestrahlung mit UV-Licht aushärtet. Die Haftung des Klebstoffs ist von der Aktivierung durch eine UV-Lampe abhängig. Dadurch kann die Verklebung auf schnelle und kontrollierbare Weise bei Raumtemperatur erfolgen. Die Vorteile dieser Technik sind eine starke Haftung und die Möglichkeit, gerade Linien zu erzeugen. Darüber hinaus kann diese Technik auch problemlos in einem automatischen Produktionsprozess eingesetzt werden. 

3. Lösungsmittelklebstoff

Falls erforderlich verwenden wir bei unseren Bearbeitungsverfahren auch Lösungsmittelklebstoff. Bei einem derartigen Klebstoff sind die klebenden Substanzen in einem speziellen Mittel gelöst. Die Klebeverbindung kommt nicht durch Aushärten, sondern durch Absorption oder Verflüchtigung zustande. Dies hat den Vorteil, dass der zu verarbeitende Kunststoff auch nach dem Verkleben seine ursprüngliche Form behält.

4. Spezifische Klebstoffe

Selbstverständlich ermitteln unsere Experten immer die wirksamste Klebetechnik auf Grundlage der Umstände des konkreten Falls. Wenn die Verwendung von bestimmten anderen speziellen Klebstoffarten wünschenswert ist, entscheiden wir uns immer für die jeweils am besten geeignete Technik.

Möchten Sie mehr über unsere Kunststoffbearbeitung und Klebetechniken erfahren? Nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt mit uns auf. Wir bieten Ihnen gerne eine fachkundige Beratung!

Haben Sie noch Fragen?

Eric van den Bogaerd

Account Manager

T +31 (0)40 267 01 01
Eric van den Bogaerd

Haben Sie noch Fragen?

Willem-Jan van Rooij

Business Development Manager

T +31 (0)6 55 00 05 43
Willem-Jan van Rooij
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen besser zu machen und um Daten zu analysieren. Erfahren Sie hier mehr.